Von der Rebe bis zur Weinflasche trägt jede Etappe ihrer Produktion die persönliche Handschrift von Reinhard und Christian. Für den kleinen Familienbetrieb gelten höchste Qualitätsansprüche die kompromisslos angewendet werden. Zur Mengenbeschränkung werden die Reben mittels „Goldschnitt“ schon im Frühjahr auf das Ernteziel gestutzt. Sie verzichten auf spekulative Frostruten zu Gunsten einer langen Lebensdauer der Rebstöcke. Für eine naturbelassene, traditionelle Weinproduktion werden die Trauben erst bei optimaler Reife und hohem natürlichem Zuckergehalt geerntet. Diese Trauben werden von den Gebrüdern Schmid zu charakterfesten und ehrlichen Geniesserweinen, ohne Aufzuckern, Nachsäuern oder Konzentration verarbeitet.

Sei es im Keller in Salgesch oder im Carnotzet in Winkel, die Gebrüder Schmid mit ihren Frauen Sylvia und Ursula empfangen Sie nach Voranmeldung gern um mit Ihnen bei einer Weinprobe ihren Enthusiasmus und die Philosophie der Weinschmiede zu teilen.


Sie lassen sich bei ihrer Arbeit als Reb- und Kellermeister gerne über die Schulter gucken. Begeistert werden sie Ihnen die vielen Geschichten rund um ihre Familienkellerei und ihr Sortiment erzählen. Denn hinter ihren Crus verbergen sich nicht nur solides Handwerk und klare Leitsätze, sondern auch viele Emotionen, die das Herz des Weinliebhabers erfreuen.

Ein kleiner Familienbetrieb

FRANÇAIS